Was ist orgonit

Orgonit ist ein Energie-Harmonizer und Transformator von negativer Energie aus seiner Umgebung. Orgonit zieht die negative ätherische Orgon-Energie aus der Umgebung ein und durch seine einzigartige Zusammensetzung verwandelt es sie in eine positive, menschlichem Psyche und seiner Gesundheit bekömmliche vitale Lebensenergie.

orgonite_diagram kopie

Im Allgemeinen hat Orgonit diese Effekte:

–          wirkt günstig auf unsere liebe Mutter Erde, auf die Umwelt und alle Lebewesen – Fauna und Flora.

–          neutralisiert die geopathischen Zonen, die aufgrund der Verletzung der Integrität des Gesteins entstehen, ob natürliche (tektonische Brüche, radioaktive Gebiete, Wasserläufe, Feuchtgebiete) oder künstlich provozierte (Bauingenieurwesen) und haben negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Diese können sich im Laufe der Zeit erweisen, z.B. Insomnia, Schläfrigkeit, Arrhythmie, Krebs und andere Krankheiten.

–          neutralisiert und transformiert in positive Energie die psychosomatischen Zonen, also die negative Energie aus niedrigen Gedanken und Emotionen wie Stress, Anspannung, Angst, Hass, Neid, Zorn, etc.., die überall gefunden werden können, aber vor allem im Hinblick auf die Orte der Schlachten, große Verluste, Unfälle, im Allgemeinen die Orte, wo Dinge geschehen, die grundlegend menschliche Schicksale beeinflussen (z.B. Friedhöfe, die Gerichte, die Verfassung, der Sitz der Organe, Tagungsräume…). Diese Energien sind besonders intensiv wahrzunehmen, insbesondere von Babys und Kindern, aber auch von Erwachsenen.

–          neutralisiert und transformiert Elektrosmog, d.h. elektromagnetische Strahlung von unserer weiteren Umgebung. Am meisten verschmutzen unsere Umwelt mit Elektrosmog bestimmte Radar-Systeme – meteorologische Radare (in der Slowakei geht es vor allem um das Auffinden von Radar auf Malý Javorník in den Kleinen Karpaten in der Nähe von Bratislava und auf Kojšova Hoľa in Volovské Bergen, in der Nähe von Gelnica), Militär und Flughafen-Radare, Fernseh- und Radio-Sender, WIFI-Sender, militärische Einrichtungen, Kraftwerke, Stromleitungen, Krankenhäusern, Kernenergiequellen. Elektrosmog entsteht auch in jedem Haushalt. Seine Quellen sind die Haushaltsgeräte (Computer, Fernseher, Kühlschränke, Mikrowellen, etc.), Telefon, Lampen, Kathodenstrahlröhren-Bildschirm, Klimaanlage, Ausstattung mit drahtloser Kommunikationstechnik (WIFI, Bluetooth, etc.), und alle elektrische Geräte und Leitungen.

–          es hilft mit heilenden Steinen – Halb-Edelsteinen und ihrer Schwingung, die geistigen und moralischen Fähigkeiten und Eigenschaften im Menschen zu entwickeln.

–          hat eine starke schützende, heilende und regenerative Wirkung.

–          verbessert den Schlaf und hilft bei Schlaflosigkeit.

–          harmonisiert und reinigt das Wasser.

–          verlängert die Haltbarkeit und die Qualität der Lebensmittel, insbesondere Obst und Gemüse, es sollte nicht in Ihrem Kühl- oder Gefrierschrank fehlen.

–          es spart Energie derart, dass es auf einem reduzierten Kraftstoffverbrauch im Verkehr gut wiedergegeben wird.

–          produziert mit Liebe ist nicht nur effektiv, sondern auch ein ästhetisches Dekorationselement für jedes Heim.

Nachweis der Funktionalität des Orgonits

Trotz der Tatsache, dass die Forschungsergebnisse der modernen Physik beweisen, dass alle Eigenschaften des Materials und der organischen Strukturen auf der Vibration-Energie basieren, ist Schwerpunkt unserer Wissenschaft und normaler Messgeräte derzeit dichtere Energie, also die Materie. Da Orgonit mit einer zarten allgegenwärtigen Energie arbeitet, die Funktionalität des Orgonits (folglich seine Fähigkeit negative Energie aus seiner Umgebung, wie Elektrosmog, geopathische Zonen, psychosomatische Zonen, zu neutralisieren und zur positiven, die menschliche Psyche, Gesundheit und Natur nicht belastenden Energie zu transformieren) können allgemein verfügbare Messmittel nicht beweisen.

Der Nachweis der Funktionalität können Sie auch in unserem Abschnitt Orgonit in der Praxis zu lesen.

Menschen, die in der Lage sind, feine Energie ohne alle Geräte, wahrzunehmen, wie einige Heilpraktiker, brauchen keine Beweise, aber solche gibt es leider nur ein paar. (Bevor wir beschlossen, Orgonite in größerer Menge zu produzieren, zeigten wir eins der unseren Orgonite natürlicher Heilpraktikerin, die über Orgonite noch nie gehört hat, aber sie bestätigte uns die Eigenschaften, die den Orgoniten allgemein zugeschrieben werden).

Forscher auf dem Gebiet Orgons und Orgonits beweisen ihre Funktionalität meist auf häufig sichtbaren künstlichen Wolken als Darstellern der negativen Orgon-Energie (mehr im Abschnitt Chemtrails), die einige Arten von Orgoniten ausräumen können, trotz der Tatsache, dass sie ein paar Kilometer über dem Boden liegen. Während diese Art von Beweisführung für manche offensichtlich ist, scheint für manche andere nicht ausreichen.

Dank der modernen Technologie allerdings gibt es eine Möglichkeit, Aura zu fotografieren. Aura ist ein Energiefeld, die Chakren ausstrahlen und das jeden Menschen umgibt und hat die Form eines Eies.

Eine positive Wirkung Orgonits auf den menschlichen Organismus kann man auch mit Fotos von Auren der Personen ohne und mit Orgonit nachweisen. Aura zeigt, in welcher Qualität fließt die Lebensenergie in unserem physischen und zugleich in unserem ätherischen (Aura-) Körper, der den Krankheiten und schädlichen Substanzen verhindert, in den Körper zu kommen und gleichzeitig strahlt einen konstanten Strom von Lebensenergie in die Umgebung aus.

Den Nachweis der Orgonit-Funktionalität können Sie auch in unserer Sektion Orgonit Erfahrungen nachlesen.

Wir ermutigen jeden, die Wirkung des Orgonits „hautnah“ testen zu lassen und sich durch mehr Lebensenergie mit Orgonit verwöhnen zu lassen.

Zusammensetzung und Arbeitsweise von Orgonit

–         Der organische Bestandteil – meistens Epoxyharz, aber auch Wachs, Pech, Wolle, Baumharz (für unsere Produkte verwenden wir geruchloses, phtalatfreies, atoxisches Epoxyharz-324), das die Kristallgitterstruktur enthält und Orgon aus ihrer Umgebung einzieht.

–         Der anorganische Bestandteil – Metall-Feilspäne (Silber, Bronze, Kupfer, Messing, Dural, Aluminium, Titan, Schwarzstahl) – sie bilden ein Hindernis für Orgon, das sich von Metall-Teilen abstößt, reinigt, beschleunigt und ändert die negative (verschmutzte) Orgon-Energie in eine lebenskräftige, positive, fürs Leben günstigere Orgon-Energie, die es in ihre Umgebung ausstrahlt.

–         Heilsteine (Jasper, Karneol, Citrin, Kristall, Smaragd, Rosenquarz, Amethyst, Granat, Schungite, Sodalit, Azurit, Hematitt, Aventurín, Rubin, Tigerauge, Lapislazuli und andere) – verstärken und gestalten Energie. Beim Harz-Aushärtungsprozeß wirkt auf die Heilsteine ein großer Druck (wie während der Jahrtausende, wenn sie in der Mutter Erde entstanden sind und geformt wurden). Bei Quarzen (eine Art von Mineralien, die aus Siliciumdioxid bestehen) funktioniert der piezoelektrische Effekt – Fähigkeit des Kristalls elektrische Energie zu erzeugen, und so arbeiten Kristalle (Quarze) als Quelle der elektrischen Leistung und Verstärker des Orgonit-Effekts.

Orgonit ist eine Mischung aus organischem Harze und zahlreichen kleinen metallischen Partikeln und Kristallen (Heilsteinen). Das organische Harz zieht die Energie der elektromagnetischen Feldern (Strahlung) aus ihrer Nachbarschaft ein, diese Energie wiederum beschleunigt und stößt sich von Metall-Partikeln ab, wird dadurch gereingt und strahlt wieder in ihre Nachbarschaft als vitale, gesundheitsfördernde Energie, angereichert mit den Schwingungen der Heilsteine, die in Orgonit enthalten sind und seine Effizienz erhöhen.

Aus der Perspektive der Ionen zieht Orgonit Kationen aus seiner Nachbarschaft hinein, Bei schnellen Rückstößen von den Metall-Partikeln (die in ihrer Kristallgitterstruktur delokalisierte Valenz-Elektrone teilen) und dank der Heilsteine, die diese Energie verstärken und gestalten, kommen aus Orgonit harmlose, und sogar fürs Leben vorteilhafte Anionen heraus. Dies ist vergleichbar mit dem Prozess, der mit Wasser in einer starken Turbulenz passiert, wenn es von den Wasserfällen fällt. Orgonite brauchen keine externe Stromversorgung, daher ist ihre Verwendung praktisch überall möglich.

Gönnen Sie sich mehr Lebensenergie mit Orgonit.

Qualität von Orgonit – Faktoren

Eine Reihe von Faktoren hat Einfluss auf die Qualität des Orgonits. Bei der Herstellung von unseren Orgoniten versuchen wir, all diese Faktoren zu nutzen:

Energie bei der Herstellung von Orgonit – Bei der Produktion von Orgoniten härtet Harz ca. 48-72 Stunden und während dieser Zeit. All die Energien, die sich in der Nähe des Orgonits befinden, gestalten Orgonit, bzw. dringen darin. Es ist daher sehr wichtig, dass Orgonit in einer geeigneten Umgebung produziert wird, mit guten Absichten, Gedanken, mit anderen Worten, bei möglichst besten und stärksten Vibrationen (die stärkste Vibration ist die Vibration der Liebe:) ). Entsendung von Ideen für bestimmte Zwecke (z. B. die Harmonisierung der Umgebung, ein guter Schlaf, Liebe, etc.) bei der Herstellung von Orgonit wird als die Programmierung bezeichnet. Bei der Herstellung unserer Orgonite sind versuchen wir in einem Zustand des geistigen und körperlichen Wohlbefindens zu sein und, um uns zu helfen, rufen wir auch Helfer aus der geistigen Welt auf. Die ersten Orgonite haben wir im Wald hergestellt, so dass wir in einer Umgebung frei von Elektrosmog und Stress waren. Die elektromagnetische Reinheit der Umgebung sichern wir dadurch, dass wir uns mit bereits fertigen Orgoniten umgeben.

Die Größe des Orgonits – wenn Orgonit größer ist, heißt das, dass es auch größere Orgonit-Gitterstruktur hat und kann eine größere Menge negativer Energie aus der Umgebung transformieren und in positive Energie umwandeln. Wenn wir Orgonit zu Orten verwenden, wo eine hohe Konzentration von Elektrosmog besteht, oder in geopathischen oder psychosomatischen Zonen, ist eine bessere Wahl ein größeres Orgonit, das eine größere Menge negativer Energie aus der Umgebung neutralisieren kann.

Die Form der Orgonits – wie Sie sicherlich bemerkt haben, wirken die Formen nicht nur auf die Psyche eines Menschen, sondern auch auf die Arbeit mit Energie. Sicherlich sehen Sie, dass es kein Zufall ist, dass alle die größten Baustrukturen in der Vergangenheit die Form der Pyramiden hatten, und dass man sie überall auf der Welt, nicht nur in Ägypten, sondern auch in Amerika, Asien und Europa findet. Die Pyramide finden Sie sogar auf dem Mars in einer Gegend namens Zydonia! Daher ist die wichtigste Form unserer Orgonite Pyramide. Neben den Pyramiden sind die besten Formen für die Arbeit mit Energie Kugeln und weitere fünf Formen, die als Platons Körper bezeichnet werden. Für sie die Größe aller Seiten und Kanten ist gleich, als auch der interne Winkel, der einer benachbarten Seite entspricht. Jedem Platons Körper entspricht ein Naturelement. Es geht um Vierkant – Feuer, Würfel – Erde, Achtkant (zwei Pyramiden mit einer gemeinsamen Basis) – Luft, Zwölfflach – Äther/ Orgon und Zwanzigflach – Wasser, Kugel bedeutet die Leerheit. Diese Elemente sind Bausteine des Universums.„Matrjoschka“ Effekt – ein anderer Weg, der uns die Effizienz des Orgonits zu erhöhen erlaubt, ist sgn. „Matrjoschka-Effekt“. Dieses Wissen wird bei der Herstellung unserer Orgonite verwendet. Zum Beispiel einen Würfel, der zum Element Erde gehört, dessen Eigenschaften Konzentration / Aufmerksamkeit / Abziehen von Energie sind, die wir bei der Herstellung von Chembusters verwenden, wo wir die Energie von Orgonit konzentrieren und sie dann mit Kristallen und Kupferrohren lenken.

Bei Pyramiden Kepler M und L gibt es in der gleichen Höhe eine Orgonit-Kugel mit derselben Komposition und demselben Durchmesser.

Bei der Pyramide Ägypten XL und XXL wird in der Mitte in 1/3 ihrer Höhe eine Orgonit-Kugel mit dem Durchmesser von 4 cm aus Bronze, Schwarzstahl oder klarem Quarz eingefügt.

Bei der Herstellung von einer Halbkugel mit einem Durchmesser von 14 cm setzen wir die Pyramiden Kepler S in die Halbkugel ein, was besonders bei der Verwendung von klarem Harz nicht nur wirksam, sondern auch eindrucksvoll ist.

Geeignete Zusammensetzung des Orgonits – Qualität Orgonit sollte organischen und anorganischen Bestandteil in einem Verhältnis von 1: 1 enthalten. Es sollte sicherlich mindestens ein Quarz, oft auch ein Kristall genannt, nicht fehlen. Dies multipliziert Orgonit-Wirksamkeit. Viele Menschen identifizieren den Begriff Quarz mit dem Begriff Kristall (klarer Quarz), aber er ist nur eine der Formen des Quarzes (Kristalls). Heilsteine, die wir in unsere Orgonite einsetzen und auch zu der Quarz-Familie gehören, sind ausser Kristall auch Ametrin, Amethyst, Zitrin, Jaspis, Karneol, Aventurin, Rosenquarz, Falkenauge, Tigerauge, Sodalit. Natürlich, gibt es mehr Steine im Orgonit als einen, macht es keine Schaden, eher das Gegenteil, aber sie sollen aufgrund der Eigenschaften der einzelnen Steine entsprechend kombiniert werden.

Heilsteine in Orgoniten — Heilsteine sollten bei ihrer Verwendung in Orgonit entsprechend kombiniert werden, um sich gegenseitig in ihrer Wirkung nicht zu stören. Es ist sehr wichtig, dass die Steine vor der Verwendung gereinigt und aufgeladen, bzw. harmonisiert werden (Heilsteine haben die Fähigkeit, Energie aus ihrer Umgebung empfangen und dann ausstrahlen). Wir garantieren, dass alle Heilsteine in unseren Orgoniten gereinigt worden sind (vor allem unter fließendem Wasser), aufgeladen (meist in der Sonne) und harmonisiert innerhalb der Pyramiden, die wir für diesen Zweck erstellt haben. Wenn die Steine im Orgonit eingebettet sind, werden sie durch die Energiebewegung im Orgonit automatisch gereinigt und sind deswegen selbstreinigend. Eine vollständige Übersicht über durch uns verwendete Heilteine und deren Eigenschaften finden Sie hier: http://www.orgonit.sk/sk/liecive-kamene.

 

Metalle im Orgonit – Feilspäne (Metall-Späne) können aus Bronze, Kupfer, Aluminium, Eisen (auch rostig) sein, aber im Hinblick auf ihre maximale Effizienz, negative Energie in positive zu verwandeln, sollten sie in der Form einer Spirale nicht zu lang sein. Jedes Metall hat eine andere Vibration, es arbeitet mit einer anderen Frequenz und somit hat ein Orgonit mit mehreren Arten von Metallen in der richtigen Anordnung ein breites Wirkungsspektrum. Daher enthalten beispielsweise unsere Pyramiden bis zu 6 Arten von Metallen! Eine vollständige Übersicht über die durch uns verwendete Metalle und ihre Eigenschaften finden Sie hier: http://www.orgonit.sk/sk/kovy.

 

 

 

Spirale in Orgoniten – In unseren Orgoniten verwenden wir eine Spirale aus Kupferdraht, die ein großartiger Leiter und Gleichrichtergerät der Energie ist. Bells Labors in den USA versuchten ihr Mikrowellen-System. Sie fanden heraus, dass bei der Sendung der Frequenzen in der Wellenlänge von 7,23 cm wurde ihr System mit statischer Elektrizität aufgeladen. Zur gleichen Zeit entdeckten sie, dass die Energiequelle, die ihr System auflädt, sich rundherum befindet. Diese Wellenlänge (7,23 cm) ist der durschnittliche Abstand zwischen den Augen, von der Mitte des ersten Sehlochs bis zum zweiten – wenn man das bei hundert Menschen misst und und einen Durschnitt macht. Ein weiteres Beispiel dafür ist die durchschnittliche Länge des Abstands zwischen der Kinnspitze und Nasenspitze oder die Breite unserer Handflächen über. Diese Wellenlänge ist „eingepresst“ auf unterschiedliche Weise überall durch unseren Körper. Wenn Sie Durchschnitt der Klänge des Universums machen, diese dritte Dimension, erhalten Sie die Wellenlänge 7,23, die wirklich für diese Dimension Ton Om ist, der Hindu-Klang des Universums und das Wort, das am Anfang war. Auf der Grundlage dieser Informationen haben wir die Entscheidung getroffen, dass die Länge der Spiralen aus Kupferdrähten in unseren Orgoniten (mit einem Minimum an Abweichungen) 7,23 cm oder eine Vielfache dieser Länge sein wird.

Mandalas im Orgonit – Mandala ist eine Reihe von im Kreis harmonisch angeordneten geometrischen Mustern, die ihre Umgebung durch Vibrationen beeinflussen. Bei uns sind sie nicht so bekannt, aber seit Jahrhunderten verwendet man sie in Tibet zusammen mit Gebeten, vor allem so, dass sie auf Bannern im Wind hängen. Tibeter glauben, dass der Wind ihre Vibration verbreitet. In unseren Orgoniten verwenden wir drei grundlegende Mandalas:

Energiekreis ist ein hervorragendes Mittel der Neutralisierung der geopathischen Zonen, die aufgrund der Verletzung der Integrität des Gesteins entstehen, ob natürlich (tektonische Brüche, radioaktive Gebiete, Wasserläufe, Feuchtgebiete) oder künstlich provoziert (Bauingenieurwesen) und haben negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Diese können sich im Laufe der Zeit erweisen, z.B. Insomnia, Schläfrigkeit, Arrhythmie, Krebs und andere Krankheiten.

Die Blume des Lebens ist das esoterische Symbol der heiligen Geometrie. Verbirgt in sich die geometrischen Beziehungen der heiligen Geometrie, wo die Prinzipien der Schöpfung des Universums, die Teilung der Zellen im Körper von Lebewesen (Mitose), sowie die Bewegung der Himmelskörper beschrieben werden. Dieses uralte Symbol wurde in Ägypten, Irland, Türkei, England, Israel, China, Tibet und anderen Ländern gefunden. Es ist die primäre Sprache des Universums, saubere Form mit klaren Proportionen. Die grundlegenden Prinzipien der Blume des Lebens haben Giganten der Menschheit wie Pythagoras, Platon, Leonardo Da Vinci verstanden und später benutzt.

 

 

 

Mandala Om Mani Padme Hum (Sanskrit: ॐमणिपद्मेहूँ) ist wahrscheinlich die berühmteste Mantra (Gebet) und Mandala von Buddhismus. Dieses Mandala transformiert negative Emotionen. Om transformiert Stolz und Egoismus, Ma Eifersucht und Neid, Ni Besessenheit und egoistische Wünsche, Pad Unwissenheit und Verwirrung, Me Gier und Habsucht und schließlich Hum Hass und Wut. Es ist das Mandala von Liebe und Mitgefühl, deshalb wird es häufig auf die Felsen und Steine graviert, auf Papier geschrieben, anschliessend werden dann mit diesen Papieren die Gebetsmühlen gefüllt.

Pyramidale Form des Orgonits – Orgonit-Pyramiden

Unter den bemerkenswertesten Gebäuden in der Geschichte der Menschheit sind zweifellos die Pyramiden. Bereits in der Antike hielt man sie für das größte Wunder der Welt. Sie verbergen große Geheimnisse, die bis heute von Wissenschaftlern nicht gelöst wurden. Solche Gebäude sind hauptsächlich in Ägypten, aber auch in Mexiko, Peru, China, kurz gesagt, auf der ganzen Welt anzutreffen. Das interessante daran ist, dass obwohl es sie auf allen Kontinenten gibt, die Methode ihres Baus war gleich. Die berühmtesten Pyramiden sind in Ägypten und die bekannteste von ihnen ist die Cheop Pyramide, die eine Basis von 230 Metern und eine Höhe von 147 m hat.

Eine Menge davon, was wir von den früheren Zivilisationen geerbt haben und als Aberglauben gegolten hat, wird heute als Kern der Geheimwissenschaft der alten Menschen angesehen. Das Phänomen der Pyramiden hat einen führenden Platz unter den wieder untersuchten Entdeckungen.

Viele Wissenschaftler heute bestätigen, dass die Pyramide nicht nur als eine Batterie, sondern auch als ein Transformator verwendet wird. Pyramide absorbiert elektrische und magnetische Energie angesammelt durch ihre Antennen, von unten Erdenergie und von oben Raumenergie. Nur die pyramidale Form kann alle diese Arten von Energie konzentrieren und sie anschließend kumuliert in den Raum um sie herum ausstrahlen. Dies macht aus einer Pyramide eine erstaunliche Form.

Die berühmteste Pyramide, über die am meisten geschrieben wird, ist die sogenannte Cheops Pyramide. Hier wenden wir uns ein wenig weg von unserem Thema und erlauben uns ein paar interessante Hinweise. Cheops lebte etwa 2500 Jahre v.Chr. und im Inneren der Pyramide fand man Muscheln, d. h. sie musste unter Wasser sein und daher muss sie mindestens 10 000 Jahre alt sein! Ähnlich unwiderlegbare Beweise gibt es auch über das Alter der Sphinx, die einen Spalt in einer Tiefe von 3,7 m auf der Rückseite hat. Wenn der Wind den Spalt verursacht hätte, wäre das Alter der Sphinx etwa 4000 Jahren (als offiziell gemeldet), aber es gibt Beweise, dass dies ohne Zweifel Wasser war. Mit Computern wurde es berechnet, dass es derart tiefen Spalt ergeben würde, wenn es nonstop 1000 Jahre geregnet hätte. Doch in der ägyptischen Wüste gab es kein Regen seit mindestens 7000 Jahren. Dies bedeutet, dass die Sphinx mindestens 8.000 Jahre alt ist! Aber dies lässt kein ägyptischer (d.h. muslimischer) Archäologe zu, weil der Koran in der traditionellen Auslegung sagt, dass die Schöpfung der Welt vor 6000 Jahren abging.

Nach den Ergebnissen der verschiedenen Untersuchungen und Experimente von den Pyramiden können wir feststellen, dass die pyramidale Energie sehr positiv unser Immunsystem beeinflusst und damit nutzbringend für unsere Gesundheit handelt. Ihre Effekte helfen die Energie im menschlichen Körper zu harmonisieren und zu erhöhen. Pyramide heilt, hilft lebenswichtige Kraft zu gewinnen, erhöht die Fähigkeit der Konzentration, beruhigt Gedanken, lässt Spannung los. Vor allem wirkt sie bei der Aufweitung der Blutgefäße, Gelenkeschmerzen, Rückenschmerzen, Rheuma, Erkältung, etc.. Es gibt auch Fälle der Krebsausheilung.

Derzeit verwendet man zwei Arten/Größen von Pyramiden – Ägypten und Kepler. In unserem E-Shop finden Sie beide Typen, die Wahl überlassen wir Ihnen.

Der Ägypten-Pyramidentyp (Cheops), wo der Winkel gegen die Basis 51,51 Grad ist. Diese Form wurde jahrhundertelang und wissenschaftlich getestet. Sie integriert den goldenen Schnitt, das Verhältnis zwischen Phi und Pi, sogar das Verhältnis zwischen den Durchmessern der Erde und des Mondes (wenn Sie eine horizontale Linie durch den Mittelpunkt der Erde zu ihrem Umfang zeichnen, dann Linien, die von diesen beiden Punkten in die Mitte des Mondes und von der Mitte des Mondes wieder in das Zentrum der Erde hinausführen (siehe Bild), bekommt man die genauen Abmaße der Großen (Cheops) Pyramide in Ägypten!). Herr Drbal aus der Tschechischen Republik ließ sich 1959 das Schärfen der Rasierklinge innerhalb der Pyramide dieses Typs durch ihre Energie patentieren (Patent Nr. 91304).

Die zweite Art der Pyramide empfiehlt, dass der Winkel der Seite gegen die Basis für unsere Breite ca. 65 Grad wäre. Mit dieser Theorie kam vor etwa 300 Jahren Forscher Manfred Kepler. Sie wird zur Zeit von einer Reihe von Therapeuten verwendet. Zu diesem Thema haben wir die genaue Abschrift des Buches „Die Macht der Pyramiden“ zugefügt (wo 8. Kapitel: Der Kampf um ein Patent auf die Pyramide, Herr Drbal selbst schrieb), um unsere Auswahl an diese beiden Arten von Pyramiden zu erklären. Wie oben erwähnt, sein Patent hat Herr Drbal auf Ägypten-Pyramide bekommen. Im 8. Kapitel erwähnt Herr Drbal: „Zusammen mit anderen französischen Experimentatoren haben wir ein sehr gut funktionierendes Modell einer Pyramide mit einem Winkel von 65 Grad (entspricht in Europa etwa dem magnetischen Richtungwinkel) gefunden. Diese Art der Pyramide nannte ich inklinativ. Wir haben auch ein ergänzendes Modell mit Winkel von 25 Grad gefunden.“

Orgonit-Pyramide ist ein Beispiel für eine synergetische Stärkung der positiven Auswirkungen der Form (Pyramide) und Inhalts (Orgonit). Daher sind wir sehr froh, dass wir eine breite Palette gerade dieser Art von Orgoniten anbieten können.

So wählen Sie ein Orgonit

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, das richtige Orgonit nur für Sie zu wählen.

Bei der Auswahl müssen Sie die Verschmutzung der Umgebung berücksichtigen, wo Orgonit platziert wird. In einer Umgebung, wo es eine Menge von Elektrosmog gibt, empfehlen wir weitere kleinere oder ein größeres Orgonit.

Sie können Orgonite mit Heilsteinen im Bezug auf einzelne Zeichen des Tierkreises auswählen oder nach den Eigenschaften, die einzelne Heisteine haben. Eigenschaften der von uns verwendeten Heilsteine können auf unserer Seite gefunden werden.

Ein weiteres Kriterium für Sie kann ein Chakra oder Organe im Körper sein, die Sie durch Orgonit anregen wollen (jedem Chakra entsprechen bestimmte Organe).

Für die breiteste und beste Wahl haben wir für Sie Orgonite mit dem Einsatz von medizinischen Steinen zu einen bestimmten Zweck vorbereitet, wie süßer Schlaf, Fluss der Lebensenergie, Wohlstand, Selbstbewusstsein und viel mehr. Gleichzeitig sind wir bereit, Sie zu beraten und die Heilsteine zu kombinieren, damit das Orgonit für Sie „maßgeschneidert“ ist.

Oder wählen Sie einfach dasjenige Orgonit, das Ihnen auf den ersten Blick, intuitiv gefällt. Es gibt keinen besseren Berater als eigene Intuition. Orgonit-Anhänger und Amulette sind beauftragt, wie ein Harmonizer zu handeln, die Aura zu schützen und die betreffende Person sollte sie zu jeder Zeit mithaben, gerne auch in ihrer Tasche. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wenn Sie Orgonit ständig auf der Brust oder dem Hals tragen, kann Orgonit erheblich die Chakra-Energie beeinflussen(z. B. Herz- oder Halschakra) und das Chakra-System aus dem Gelischgewicht bringen, das nicht gut ist. (Ich schlafe auch mit ihm, ich habe es auf meinem Hals auch durch die Nacht – Bemerkung Daniel).

Unsere Orgonite blocken negative Strahlung ab, die von unten kommt, also von unten der Fläche/Höhe, in der sie gelegt sind und sie strahlen positive Energie seitwärts und nach oben aus. Es bedeutet, dass Orgonite möglichst niedrig auf dem Boden und nicht irgendwo oben auf einem Regal platziert werden sollen.

Orgonit bildet mit seine Strahlung eine Art Schutzhülle um sich herum, die unter anderem die Einwirkung von geopathogenen Zonen und Elektrosmog neutralisiert. Wenn wir Orgonit zur Elektrosmog-Neutralisierung benutzen wollen, es empfiehlt sich, das Orgonit zwischen die Quelle des Elektrosmogs (elektrische oder elektronische Geräte) und den Raum, wo wir uns in der Regel bewegen(vor allem da), zu setzen.

Es kann vorkommen, dass Ihre Wohnung oder Haus eine oder mehrere geopathische Zonen hat. In diesem Fall werden wir Orgonit in einem Abstand von ca. 1 Meter in einem Winkel von 90 Grad zur Linie der geopathischen Zone platzieren, da Orgonit im Kreise oder Spiralen wirkt und mehrere Dutzend Meter Wirkungsreichweite hat (es hängt von der Größe des Orgonits ab). Für perfekte Neutralisierung von einer geopathischen Zone ist es am besten, zwei Orgonite zu haben, die entsprechend weit voneinander entfernt sind.

Wenn Sie ein Orgonit haben und Ihren Schlaf verbessern möchten, lassen Sie ihn neben dem Bett, wo Sie schlafen. Sie können es unter Ihrem Bett oder auf dem Nachttisch neben dem Bett platzieren. Oder setzen Sie vier kleineren Orgonite an der Ecke Ihres Bettes. Achtung! Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie ein Paar Tage nicht einschlafen können, bis Sie sich an ihre Energie gewöhnen, aber dann wird Ihr Schlaf tiefer und ruhiger sein.

Wenn Sie die Lebensenergie des Orgonits an einen Baum oder einen Platz in Ihrer Nähe spenden möchten („Gifting“), sollten Sie das Orgonit in den Boden so begraben, dass die Spitze der Pyramide ca. 5-10 cm unter der Erde ist. Bitten Sie die Muttererde das Orgonit von negativer Energie zu reingen, wenn es notwendig ist, um sicherzustellen, dass die Orgonit-Pyramide weiterhin funktionieren wird. Es ist am besten, von Zeit zu Zeit auf den Ort zu kommen und in Form von Gebeten die Muttererde und ihre Geschöpfe um die Reinigung der Orgonite zu bitten. Diese Pyramide platzieren Sie dann so, dass sie in der Reichweite des Baumes / Ortes, an den Sie die Lebensenergie spenden wollen, ist.

Im Hinblick auf die Position der Orgonit-Pyramiden geben einige Quellen an, dass um den Effekt zu maximieren, sollte Seite der Pyramide direkt an Himmelsrichtung gerichtet werden (die Basis der Pyramide ist senkrecht zur Kompassnadel in ihrer Mitte). Dies gilt, wenn Sie eine hohle Pyramide haben, wo Sie etwas energetisch aufladen wollen oder die Klinge schärfen wollen.

Nach unserer Erfahrung und der Erfahrung unserer Kunden mit Orgoniten, (Nicht-) Einstellung der Pyramide aufgrund der Himmelsrichtungen hat keine Auswirkungen auf die Kraft oder Reichweite der Strahlung von unseren Orgonit-Pyramiden.

Kapazität unserer Orgonite

Die Kapazität des Orgonits ist direkt proportional zu seinem Volumen oder Gewicht. Dies bedeutet, dass Orgonit mit doppelt so größerem Gewicht auch doppelt so große Kapazität hat!

Bei der Auswahl der Orgonite sollte ebenso die Verschmutzung der jeweiligen Umgebung berücksichtigt werden. Für eine Umgebung, wo es eine Menge von Elektrosmog gibt, starke oder mehrere geopathische Zonen, Friedhöfe oder Orte, wo eine Menge Leute ist, die möglicherweise nicht recht positiv gelaunt sind (und somit psychosomatische Zone erstellen), empfehlen wir mehr kleinere oder ein größeres Orgonit (mit größerer Kapazität), um die Orgonite möglicherweise nicht zu häufig reingen zu müssen.

Wir präsentieren Gewicht unserer Orgonite in Gramm:

Halbkugel Größe S: ca. 40 g

Halbkugel Größe M: ca. 1100 g

Pyramide für „Gifting“: ca. 70 g

Pyramide Kepler S: ca. 70 g

Pyramide Kepler M: ca. 330 g

Pyramide Kepler L: ca. 920 g

Pyramide Ägypten XL: ca. 1500 g

Pyramide Ägypten XXL: ca. 3600 g

Tutanchamun dekorativ: ca. 1800 g

Das Orgonit hat seine Kapazität und wenn es in einem sehr stark belasteten Raum ist, wie Geopathische Zone, Fernsehen (wo man oft Programme mit Gewalt und Angst sendet), viele Elektro-oder Elektronikgeräte, Tagungsräume, oder Sie leben in der Nähe von einem Ort, wo es eine hohe elektrische Spannung oder Kraftwerk gibt, kann seine Kapazität gefüllt werden. Daher empfehlen wir, wie es bei den Heilsteinen funktioniert, Orgonit mindestens 5-10 Minuten (je länger, desto besser) unter fließendes Wasser zu geben und das Wasser zu bitten/ imprägnieren, das Orgonit zu reinigen und der negativen Energie loszuwerden (diese „Prozedur“ können Sie auch für sich selbst anwenden, zum Beispiel beim Duschen. Je kühler das Wasser ist, desto mehr Magnetismus hat es = kann besser andere Energien an sich binden = in diesem Fall die negative Energie aus unserem Orgonit). Wenn draußen die Sonne scheint, Orgonit an der Sonne aussetzen, wo es aufgeladen sein wird (Dies muss nicht direkte Sonnenstrahlung sein, wenn Orgonit für längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt wurde, können transparente Heilsteine wie Amethyst, Zitrin oder Rosenquarz verblassen. Jedoch beeinflusst dies die Qualität des Orgonits nicht). So wie die Sonne, funktionieren auch der Mond und die Sterne in der klaren Nacht gut. Das beste ist, wenn Sie mit Orgonit irgendwohin gehen, wo es eine Menge an positive Energie gibt, d. h. in die Natur. Je öfter Sie dies tun, desto besser, Sie eliminieren damit das Risiko, dass Ihr Orgonit für bestimmte Zeit nicht funktioniert.

Der nächsten, und zugleich der beste Weg Orgonit zu reinigen, ist eine geistige Orgonit-Reinigung. Gehen Sie folgendermaßen vor: geben Sie Orgonit auf die Handfläche einer Hand und die Handfläche der anderen Hand legen Sie über Orgonit. Bitten Sie demütig die“Obere Welt“ (Gott, Engel, Feen, etc.), Orgonit aller negativer, schwarzer Energie zu entlasten. Sie können hierzu beispielsweise den folgenden Satz benutzen: „Alle die negative Energie aus dem Orgonit, geh hinauf!“ Wenn Sie hellseherische Fähigkeiten haben, sehen Sie möglicherweise aus dem Orgonit „Rauch“ (negative Energie) auszudampfen und Sie fühlen ein Stechen in der Hand über Orgonit. Wenn nicht, machen Sie sich keine Sorgen, das Wichtige ist euer Glauben und die Absicht Orgonit zu reinigen! Wenn Sie nichts dagegen haben, ist das wichtig, euren Glauben und die Absicht/Absicht, Orgonit zu löschen! Die Behandlungsdauer hängt von der Größe des Orgonits und von der Überlastung Orgonits durch negative Energie ab. In der Regel dauert das ein paar Minuten.

Nach der Reinigung können Sie Orgonit mit „Ihrer“ Energie aufladen. Bitten Sie die „obere Welt“ das Orgonit mit einer solchen Energie aufzuladen, die Sie persönlich brauchen. Beim Aufgeladen schließen Sie die Hand zu einer Faust über das Orgonit, so dass der Daumen unter den Fingern gebeugt ist. Orgonit-Aufladung erfolgt im Abstand von wenigen Sekunden.

Sie können dieses Verfahren auch beim Reinigen und Aufladen der Heilsteine verwenden.

Aus eigener Erfahrung, aber auch aus Erfahrung anderer Hersteller oder Benutzer, würden wir behaupten, dass Orgonit ein Lebewesen ist und wie alle Lebewesen das Gefühl der Liebe braucht. Wir persönlich fühlen manchmal, dass sie uns bitten, sie in die Hand zu nehmen und mit ihnen zu spielen. Je mehr Aufmerksamkeit und Liebe geben Sie Ihren Orgoniten, desto besser werden sie Ihnen dienen. Wenn Sie emfindsamer sind, besonders am Anfang, bis Sie angewöhnt sind , können Sie möglicherweise den Energiefluss in Ihren Händen spüren, wie ein sanft stechendes Gefühl oder eine Vibration.

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie von Ihren Orgoniten das erhalten, was Sie von ihnen erwarten.